Samstag, 23. November 2013

Produkt Review: Portionierer für Donuts, Pancakes, Muffins

Nachdem ich ursprünglich den Teigportionierer von Tchibo wollte, aber gehört hatte, dass er eher nur für flüssige Teige geeignet ist, habe ich nach einem anderen gesucht. Mein Freund Google hat mich auf den Portionierer für Donuts, Pancakes und Muffins gebracht. Durch die Suche bin ich auch auf einen sehr schönen Blog gestoßen und zwar den vom Kuchenbäcker. Er hat eine Review über den Portionierer geschrieben, die mich überzeugt hat.

Der Portionierer hat auf einer Seite eine Skala für normale Muffins und eine für Minimuffins, auf der anderen Seite drei Skalen für Pancakes. Dadurch kann immer die gleiche Menge an Teig raus gelassen werden für schöne gleich große
Muffins oder Pancakes. Seitlich des Portioniers ist eine Messskala, so kann er auch als Messbecher verwendet werden. 

Wenn man oben auf den Schieber drückt, wird der Teig durch eine sternförmige Gummi-Öffnung gedrückt. Es tropft nichts daneben und auch dickere Teige werden wunderbar durch gedrückt.
 
Ich möchte den Portionierer nicht mehr missen. Er ist sehr praktisch und sieht profimäßig aus ;-) Hier habe ich ihn gekauft.

Sonntag, 10. November 2013

Rosa Törtchen

Ich habe letztes Wochenende nicht nur den weißen Schokokuchen gebacken, sondern habe mich auch an Mini-Törtchen gewagt.
 
 

Mittwoch, 6. November 2013

Weißer Schokokuchen

Letztes Wochenende habe ich endlich wieder was mit weißer Schokolade gebacken. Ich liebe weiße Schokolade. Manche finden die ja zu süß. Ich verstehe einfach nicht, wie man sagen kann „ich mag es nicht, wenn es zu süß ist“. Kuchen fällt nun mal unter die Kategorie Süßigkeiten. Wenn man süß nicht mag, muss man eben salzig essen. Genug geblubbert. Die folgenden Zutaten füllen eine runde Form von 22 cm Durchschnitt.
 
Ich habe meine neue Nordicware Backform verwendet. Es ist eine verdrehte Gugelhupfform, die sich “Rondo“ nennt :-) Um euch zu zeigen wie der Kuchen raus kommt, habe ich ihn bewusst ohne Puderzucker oder sonstige Deko fotografiert.
 
 

Samstag, 2. November 2013

Hochzeitstag Torte

Meine lieben Eltern sind nun stolze 29 Jahre verheiratet. Zu ihrem Hochzeitstag haben meine Mom und ich natürlich eine Torte gemacht, dieses Mal eine viereckige. Der Schokoladenboden ist gekauft und den haben wir auch gleich in drei Teile schneiden lassen. Gefüllt ist die Torte mit Mascarpone-Creme.
  
Mascarpone-Creme:
(das reicht eher für eine kleine Torte, ich habe bei meiner die doppelte Menge genommen)

400 ml Sahne
1 kg Mascarpone
80 gr Eigelbe
140 gr Puderzucker

Die Sahne mit Sahnesteif schlagen. In einer getrennten Schüssel das Eigelb mit dem Puderzucker vermischen. Das dann zur Sahne mischen. Zum Schluss den Mascarpone unterheben von oben nach unten bis die Masse schön homogen und cremig ist.
 
Dekoration:
Das sind meine ersten Rosen. Ich habe drei Ausstecher in verschiedenen Größen. Für eine Rose braucht ihr 3 große, 3 mittlere und 3 kleine Blätter und einen Kegel aus Modellierfondant.